Zum Inhalt der Seite
30.04.2022   |   Wien, Österreich

Semperit sorgt mit sechs neuen Produktionslinien für Werterhalt im malaysischen Handschuhwerk

Kamunting/Malysia, Wien, Österreich, 30. April 2022 – 21 Mio. EUR hat die börsennotierte Semperit-Gruppe seit Herbst 2020 in die Errichtung sechs zusätzlicher Tauchanlagen („P7+“) für die Handschuhproduktion in der malaysischen Niederlassung in Kamunting investiert. Heute wurden die neuen Produktionslinien mit einem Ausstoß von 1,8 Mrd. Stück pro Jahr von CEO Karl Haider und COO Kristian Brok im Beisein des Chief Ministers von Perak und des österreichischen Botschafters eröffnet.

Der modernste Werkskomplex am Standort Kamunting, genannt P7, verfügt somit nun über 18 Produktionslinien mit einer Zielkapazität von insgesamt 5,4 Mrd. Stück Handschuhen; 12 Produktionslinien waren in einer ersten Investitionsphase zwischen 2015 und 2017 errichtet worden. „Die Errichtung der P7+ dient dem Werterhalt in unserem malaysischen Sempermed-Werk und stellt den Abschluss der 2017 eingeleiteten erfolgreichen Restrukturierung dar, auf deren Basis wir beachtliche Effizienzgewinne erzielt haben“, sagt Karl Haider, CEO der Semperit-Gruppe.

„Da es sich bei P7+ um halbautomatische Linien handelt, liegt der Personaleinsatz unter jenem in anderen Werksteilen. Auch die Gesamtanlageneffektivität ist hervorragend und der Gasverbrauch geringer als in den anderen Bereichen unseres malaysischen Standorts“, ergänzt COO Kristian Brok. Dank größerer Flexibilität können in der malaysischen Semperit-Produktion künftig neue Hand-schuhtypen in Farben wie kobaltblau und schwarz hergestellt werden.

 

Über Semperit

Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die in den Sektoren Industrie und Medizin hochspezialisierte Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt: Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe, Produkte für den Eisenbahnoberbau und Untersuchungs- und Operationshandschuhe. Die Zentrale des österreichischen Traditionsunternehmens, das seit 1824 besteht, befindet sich in Wien. Die Semperit-Gruppe beschäftigt weltweit rund 7.000 Mitarbeiter, davon rund 3.800 in Asien und rund 900 in Österreich (Wien und Produktionsstandort Wimpassing, Niederösterreich). Zur Gruppe gehören weltweit 15 Produktionsstandorte sowie zahlreiche Vertriebsniederlassungen in Europa, Asien, Australien und Amerika. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte der Konzern einen Umsatz von 1.182,2 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 361,8 Mio. EUR.

Für Rückfragen

Monika Riedel

Director Group Brand Management, Corporate Spokesperson

Tel. +43 676 8715 8620
Judit Helenyi

Director Investor Relations

Tel. +43 1 79777-310
Zurück zur Hauptnavigation
Zurück Presseinformationen