Zum Inhalt der Seite
16.12.2022   |   Wien, Österreich

Semperit verkauft Medizingeschäft an südostasiatischen Handschuhproduzenten HARPS

Wien, Österreich, 16. Dezember 2022, 14:39 – Die Semperit AG Holding hat sich mit dem südostasiatischen Handschuhproduzenten HARPS GLOBAL PTE. LTD. mit Sitz in Singapur und Produktion in Malaysia über den Verkauf des Medizingeschäftes (Sempermed; Operations- und Untersuchungshandschuhe) geeinigt. Die Vertragsunterzeichnung fand heute in Wien statt. 

Die Durchführung der Transaktion bedarf der Zustimmung der zuständigen Behörden; sie wird für das 2. Quartal 2023 erwartet. Davon ausgenommen ist zunächst die Produktion von Operationshandschuhen im österreichischen Wimpassing und deren Verpackung im ungarischen Sopron, die für den Erwerber als Auftragsfertigung noch mehrere Jahre fortgeführt werden wird. Der Verkaufspreis (cash and debt free) liegt bei EUR 115 Mio. und unterliegt üblichen Preisanpassungsmechanismen bei Durchführung der Transaktionen.

In diesem Zusammenhang ergibt sich ein voraussichtlicher Wertaufholungsbedarf in der Größenordnung von etwa
EUR 30-35 Mio. für das Vermögen der Sempermed; der genaue Betrag wird mit der Veröffentlichung des Jahresergebnisses für 2022 am 22. März 2023 bekanntgegeben werden.

Über Semperit

Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die in den Sektoren Industrie und Medizin hochspezialisierte Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und in über 100 Ländern weltweit vertreibt: Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe, Produkte für den Eisenbahnoberbau und Untersuchungs- und Operationshandschuhe. Die Zentrale des österreichischen Traditionsunternehmens, das seit 1824 besteht, befindet sich in Wien. Die Semperit-Gruppe beschäftigt weltweit rund 7.000 Mitarbeiter, davon rund 3.800 in Asien und rund 900 in Österreich (Wien und Produktionsstandort Wimpassing, Niederösterreich). Zur Gruppe gehören weltweit 16 Produktionsstandorte sowie zahlreiche Vertriebsniederlassungen in Europa, Asien, Australien und Amerika. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte der Konzern einen Umsatz von 1.182,2 Mio. EUR sowie ein EBITDA von 361,8 Mio. EUR.

Für Rückfragen

Monika Riedel

Director Group Brand Management, Corporate Spokesperson

Tel. +43 676 8715 8620
Judit Helenyi

Director Investor Relations

Tel. +43 1 79777-310
Zurück zur Hauptnavigation
Zurück Ad-Hoc Informationen