AKTUELLE PRESSEINFORMATION

Wien, am 24. August 2007

PRESSEINFORMATION NR. 6/2007

SEMPERIT: ERGEBNISSE 1. HALBJAHR 2007

  • Steigerung des Umsatzes um 6,9 % auf 303,6 Mio. EUR
  • EGT um 20,1 % auf 31,3 Mio. EUR erhöht
  • Umsatz- und Ergebniswachstum für 2007 erwartet

Wien, am 24. August 2007 – Die Semperit Gruppe verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2007 erneut ein weiteres Wachstum von Umsatz und Ergebnis. Der Konzernumsatz stieg von Jänner bis Juni 2007 um 6,9 % auf 303,6 Mio. EUR, während das operative Ergebnis um 18,1 % auf 29,6 Mio. EUR zulegte. Das Ergebnis vor Steuern (EGT) erhöhte sich im selben Zeitraum um 20,1 % auf 31,3 Mio. EUR.

Trotz der unsicheren Lage auf den Rohstoff- und Währungsmärkten ist es Semperit gelungen, die EBIT-Marge gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf ein zufrieden stellendes Niveau zu steigern. Nach 8,7 % im ersten Halbjahr 2006 lag das EBIT im Berichtszeitraum bei 9,7 % der Betriebsleistung.

ALLE VIER SEGMENTE STEIGERTEN UMSATZ UND ERGEBNIS

Der Umsatz im Segment Sempermed wurde in den ersten sechs Monaten 2007 um 4,9 % auf 107,8 Mio. EUR gesteigert. Einen negativen Effekt auf den ausgewiesenen Segmentsumsatz hatte die weitere Abschwächung des US-Dollars. Das Vorsteuerergebnis lag nach 3,5 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum bei 5,5 Mio. EUR.

Der Umsatz des Segments Semperflex nahm im ersten Halbjahr 2007 um 10,4 % auf 83,7 Mio. EUR zu, das Segmentsergebnis vor Steuern stieg auf 10,7 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 9,7 Mio. EUR). Die Ertragssituation wurde von mehreren Faktoren beeinträchtigt: Zum einen erschwerte der gegenüber dem US-Dollar starke Thai-Baht das Geschäft in den USA, zum anderen musste Semperflex Preiserhöhungen bei einigen Rohstoffen hinnehmen.

Das Segment Semperform erzielte im ersten Halbjahr 2007 bei einem Umsatzwachstum von 5,6 % auf 55,6 Mio. EUR ein EGT von 8,3 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 7,6 Mio. EUR). Als Wachstumsträger erwiesen sich erneut die Profile für den Fenster- und Fassadenbau sowie der Absatz von Handläufen in China.

Das Segment Sempertrans profitierte von der anhaltend guten Nachfragesituation. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 7,2 % auf 56,5 Mio. EUR. Alle Tochterunternehmen wiesen eine Ergebnisverbesserung aus, was insgesamt zu einem Segmentsergebnis vor Steuern von 5,9 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 4,9 Mio. EUR) führte.

POSITIVER AUSBLICK FÜR GESAMTJAHR 2007

Die Erwartungen für das Gesamtjahr bleiben weiterhin positiv. Die hohe Volatilität bei einigen Rohstoffen sowie die unsichere Währungsentwicklung des US-Dollars und des thailändischen Baht stellen weiterhin die größten Risikofaktoren dar. Dessen ungeachtet bleibt die Geschäftsführung zuversichtlich, Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2007 weiter zu steigern.


Für Rückfragen:

Semperit AG Holding
Investor Relations
Mag. Sybille Bernhardt
Tel.: +43 (1) 79 777-210
E-mail: sybille.bernhardt@semperitgroup.com

Kontaktperson

Monika Riedel
Director Group Communications and Sustainability
T +43 1 79777-620