Semperit auf einen Blick

Die börsennotierte Semperit AG Holding ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe, die in den Sektoren Medizin und Industrie hochspezialisierte Produkte aus Kautschuk entwickelt, produziert und vertreibt: Untersuchungs- und Operationshandschuhe, Hydraulik- und Industrieschläuche, Fördergurte, Rolltreppen-Handläufe, Bauprofile, Seilbahnringe und Produkte für den Eisenbahnoberbau.

Die Zentrale des österreichischen Traditionsunternehmens, das seit 1824 besteht, befindet sich in Wien, das weltweite F&E-Zentrum in Wimpassing, Niederösterreich. Die Semperit Gruppe beschäftigt weltweit rund 6.900 Mitarbeiter, davon rund 3.600 in Asien und rund 900 in Österreich (Wien und Produktionsstandort Wimpassing, Niederösterreich). Zur Gruppe gehören weltweit 14 Produktionsstandorte sowie zahlreiche Vertriebsniederlassungen in Europa, Asien, Amerika und Australien.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern einen Umsatz von 840,6 Mio. EUR sowie ein bereinigtes EBITDA (ohne Sondereffekte) von 63,8 Mio. EUR.

Geschäftsbereiche Hydraulik- und Industrieschläuche (Semperflex)
Förderbänder (Sempertrans)
Bau- und Industrieformteile, Profile, Handläufe und Spezialprodukte (Semperform) Operations- und Untersuchungshandschuhe (Sempermed)
Produktionsstandorte Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, Deutschland, Thailand, China, Indien, Malaysia
Marktkapitalisierung per 31.12.2018 EUR 229,2 Mio.
Aktionärsstruktur > 54 % B&C Semperit Holding GmbH
< 46% Streubesitz
Umsatz 2019 EUR 840,6 Mio.
EBITDA 2019 EUR 67,8 Mio.
Mitarbeiter 2019 (Stichtag) 6.902

Zertifikate