CEO Thomas Fahnemann spricht am World Rubber Summit 2012 in Singapur über „Die Dynamik von Kautschuk in einer volatilen Welt”

29.05.2012 (Presseinformation)

Unter dem Motto “How rubber will BOUNCE in a volatile world” fand von 22. bis 24. Mai 2012 der World Rubber Summit in Singapur statt. Auf dem exklusiven Gipfel der Gummiindustrie trafen sich internationale Experten zum Gedankenaustausch über die wichtigsten Anliegen sowie zukünftige Herausforderungen der Branche. Der Kongress fand unter der Dachorganisation der International Rubber Study Group statt. Diese wurde bereits 1944 gegründet und bildet die weltweit einzige staatenübergreifende Plattform für Firmen und Organisationen im Bereich der Kautschukproduktion und Kautschukverarbeitung.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses in Singapur standen der Einfluss der sich rapide wandelnden Weltwirtschaft und die Auswirkungen neuer globaler Megatrends auf die Kautschukindustrie. Insgesamt 500 der wichtigsten internationalen Branchen-Insider diskutierten Themen wie Rohstoffpreise, Emerging Markets, Nachhaltigkeit, alternative Kapitalquellen und Terminhandel. Unter ihnen Größen der internationalen Handelsplätze und der Bankenszene, Regierungsmitglieder sowie die Führungsspitzen renommierter Unternehmen wie Pirelli, Goldsmith & Eggleton, Goodyear, Lanxess, R1 International, Michelin, Sri Trang, BASF, Hutchinson, ExxonMobil, Continental, Bridgestone und viele andere mehr.

Semperit war mit CEO Thomas Fahnemann und einem Expertenteam rund um Manfred Reichel, Lead Buyer Natural Rubber, Latex and Gloves, vertreten. Bereits am Vormittag des ersten Kongresstages zeigte Thomas Fahnemann Chancen und Risiken in der Gummibranche abseits des Themas Reifen auf. In seinem Vortrag widmete er sich Wachstumschancen im Medizin- und Industriebereich sowie der zunehmenden Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit – ausgehend vom natürlich nachwachsenden Rohstoff entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Weiters beschäftigte Thomas Fahnemann sich mit der Notwendigkeit, auch in Zukunft über ausreichende Kautschukmengen zu wettbewerbsfähigen Preisen verfügen zu können und zeigte entsprechende Lösungsansätze auf.


Kontaktperson

Monika Riedel
Director Group Communications and Sustainability
T +43 1 79777-620